How Saved by the Bell's Caffeine Pill Episode war ursprünglich viel dunkler

In der zweiten Staffel von Von der Glocke gerettet , Jessie Spano (Elizabeth Berkley) biegt auf einen dunklen Pfad ab. Um die anstrengende Verantwortung der Schule und ihre musikalischen Ambitionen mit ihrer neuen Gesangsgruppe Hot Sundae unter einen Hut zu bringen, wird sie süchtig nach Koffeinpillen. Später, als Zack (Mark-Paul Gosselaar) sie konfrontiert, sie geht in den Full-Meltdown-Modus und singt hysterisch den Text des berühmten Pointer Sisters-Songs: 'I'm so aufgeregt, I'm so aufgeregt, I'm so... scared.' Der Zusammenbruch ist zu einer der denkwürdigsten Szenen in der Geschichte der Serie geworden, aber mehr als 25 Jahre später hat der ausführende Produzent Peter Engel eine schockierende Tatsache enthüllt: Es wäre fast nicht ausgestrahlt worden.

Diesen Monat veröffentlichte Engel ein neues Buch mit dem Titel Ich war Von der Glocke gerettet : Geschichten von Leben, Liebe und Träumen, die wahr werden , wobei er teilt das ursprüngliche Konzept hinter der Folge . Wie sich herausstellte, gab es einen Grund, warum Jessies Verhalten so manisch war: Der ursprüngliche Entwurf des Drehbuchs machte sie süchtig nach Geschwindigkeit statt nach Koffeinpillen. Der einzige Grund, warum sie gewechselt haben, war, dass die Zensurabteilung von NBC ein Veto eingelegt und darauf bestanden hatte, dass es für Samstagmorgen zu ernst sei. Als sie sahen, dass sie sich nicht rühren wollten, war der vorgeschlagene Ersatz Koffeinpillen, und die Episode wurde genehmigt. Plötzlich machen die intensiven Emotionen und Jessies hektischer Pillen-Freak-out so viel mehr Sinn.

  • Auszeit! Es ist das von der Glocke gerettete Wiedersehen, auf das Sie gewartet haben
  • Die besten Schnappschüsse der von der Glocke geretteten Besetzung, die im wirklichen Leben herumhängt