Warum Ihre Migräne durch Wein und Schokolade ausgelöst werden könnte

Obwohl eine Migräne durch eine Kombination von Dingen verursacht werden kann, skizziert eine kürzlich durchgeführte Studie, warum bestimmte Lebensmittel und Getränke dafür verantwortlich sein können. Im mSysteme , einer Zeitschrift über Mikrobiologie, erklärte Dr. Brendan Davis Zusammenhang zwischen Migräne und Nahrungsaufnahme wie verarbeitetes Fleisch, Gemüse, Wein und Schokolade.

Dr. Davis, ein beratender Neurologe an den Universitätskliniken von North Midland, fand heraus, dass Menschen, die häufig Migräne bekommen, eine andere Art von Darmbakterien haben könnten. Anscheinend sind diese Darmbakterien sehr effizient bei der Verarbeitung von Nitraten – wie sie in den oben genannten Lebensmitteln vorkommen. Während dies nach einer guten Sache klingt, produziert dieses effiziente System tatsächlich einen Überschuss an Stickoxid im Blutkreislauf, der dann die Gefäße im Gehirn überlastet und dadurch Migräne verursacht.

Dr. Davis kam zu diesen Ergebnissen, indem er 172 orale Proben und 1.966 Kotproben von Menschen untersuchte, die an Migräne leiden, aber ansonsten gesund sind. Schließlich bemerkte er, dass sie einen höheren Bakteriengehalt aufwiesen, der an der Zersetzung von Nahrung beteiligt war.



Während dies eine bedauerliche Nachricht für Migränepatienten ist, die Schokolade, Wein und all das gute Zeug lieben, können diese Ergebnisse zumindest etwas Licht auf die schmerzhafte Kopfschmerzerkrankung werfen.