Wie Jensen Ackles und Jared Padalecki das Ende von Supernatural wollen

Supernatural wurde für Staffel 12 verlängert , aber wie würden die Sterne wollen, dass es endet? Jared Padalecki und Jensen Ackles haben die Unvermeidlichkeit der letzten Staffel der Serie schon einmal angesprochen, aber sie haben es nur getan sprach ausführlich darüber im Interview mit Wöchentliche Unterhaltung . So sehr es uns auch schmerzt, sie so reden zu hören, die Jungs haben einige interessante Punkte angesprochen. Hier sind die besten Leckerbissen!

  • Vor langer Zeit dachte Ackles, dass das Finale wahnsinnig trostlos werden würde: „Wenn Sie mich nach der ersten Staffel gefragt hätten, hätte ich gedacht, dass es die Apokalypse gewesen wäre. Aber andererseits kann man die TV-Show nicht beenden, wenn das Schlimmste passiert. So wie wir uns entwickelt haben, denke ich Dass es verschiedene Wege gibt, die die Show sicherlich gehen könnte, wäre interessant. Ich denke, wir haben einige wirklich gute Wendungen genommen.
  • Padalecki würde ein mehrdeutiges Ende lieben: „Es hat sich im Laufe der Zeit sehr verändert. Ein Teil von mir, liebevoll Butch Cassidy und das Sundance Kid , dachte immer, es wäre toll, die Jungs gegen unüberwindliche Widerstände zu sehen und ein Standbild auf ihnen zu sehen und einfach Sachen im Hintergrund zu hören. Du weißt nicht, ob sie sterben, du weißt nicht, ob sie leben, aber du weißt, dass sie in strahlendem Glanz erlöschen werden.'
  • Er hat tatsächlich eine wirklich solide Idee: „Ich habe ‚Swan Song‘ und die Szene, in der die Jungs auf der Motorhaube des Impala liegen, angeschaut. Ich denke, das wäre eine nette Art, rauszugehen, wenn wir müssten – das Ende der Welt zu sehen. Oder nach oben zu schauen uns aus dem Kofferraum und werfen die Waffen hinein und sagen, wir haben Arbeit zu erledigen. All das lässt Raum für Meinungen und Raum für Interpretationen. Ich denke nicht, dass wir die Jungs sterben oder leben sehen sollten, wir sollten uns fragen .'
  • Nach Ackles gibt es nur zwei Wege: „Es wird entweder tragisch enden oder es wird nicht tragisch enden, und ich kann irgendwie für beides argumentieren“, sagte er. „Ich weiß nicht wirklich, wohin es gehen wird. Ich dachte immer, Dean würde das ultimative Opfer für seinen Bruder bringen. Ich schätze, wenn ich mich für etwas entscheiden müsste, würde ich wahrscheinlich das wählen.“
  • Padalecki will kämpfend ausgehen: „Die Jungs können nicht aufhören zu kämpfen. Solange sie leben, werden sie nicht aufhören zu kämpfen. Wir müssen sehen, dass sie weiterhin gemeinsam Gutes tun. Ich denke, das ist der wichtigste Teil. '

Grundsätzlich werden die Jungs, wann immer es passiert, genau wie Thelma und Louise sein.